Boulderia Sommer-Cup 2019

 

 

 

Auch in diesem Jahr hieß es wieder

 

Sommerloch Ade – Auf zum Boulderia Sommer-Cup!

Neben der Einzelwertung war auch wieder eine Team- und Familienwertung möglich!

  • Teilnehmen konnte jeder von 0-99 Jahren
  • Die superlange Qualifikationsphase dauerte vom 15.07.-15.09.2019
  • Abgerechnet wird am 28.09.2019
  • Das aktuelle Ranking findet ihr wie immer auf unserer Webseite
  • Attraktive Preise warten auf Teilnehmer und Gewinner
  • keine Teilnahmegebühr – auch nicht für die Starter im Finale
  • Neu: Auch während der Qualiphase wurde weiter umgeschraubt.

Hier die Details zum Ablauf der Qualiphase:
Bei jedem Besuch konntest du mit einem Laufzettel Punkte sammeln. Entweder alleine oder im 3er-Team bzw. mit deiner Familie (Eltern-/Großeltern und eigene Kinder).
Die Team-/Familienpunkte zählten automatisch auch für die Einzelwertung, nicht jedoch anders herum.
Das bedeutet, wer als Team oder Familie punkten wollte, musste auch in dieser Konstellation bei uns zum Bouldern kommen.

Wichtig: Jede Routennummer zählte pro Person während des Qualifikationszeitraums nur einmal, auch wenn zwischendurch umgeschraubt wurde. Eine Route galt als wertig, wenn sie vom Start- bis zum Top-Griff oder Ausstieg durchgeklettert wurde. Die Anzahl der notwendigen Versuche spielte keine Rolle.
Die 5 Teilnehmer jeder Altersklasse, die bis zum 15.09. die meisten Punkte gesammelt haben, sind unsere Finalisten.
Außerdem die 4 stärksten Teams und Familien.

Hier die Details zum Finale am 28.09.2019:
Am Finaltag werden die Karten neu gemischt. Die Punkte aus der Qualifikationsphase zählen nicht mehr.
Es gibt verschiedene Kategorien in denen ihr euch behaupten müsst.
Die genauen Regeln der einzelnen Kategorien werden am Wettkampftag durch die Schiris bekannt gegeben.

Für unseren Wettkampf begeistern konnten sich:

Bitte beachten:
Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren benötigen eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten. Kinder unter 14 Jahren benötigen eine Begleitperson, wenn sie zu uns zum Bouldern kommen. (Ausnahme: Kinder zwischen 12 und 14 Jahren, die bereits über einen Boulderführerschein verfügen.)

Zum Ranking geht es hier.